· 

Unsere Schülersprecher

Die Schülersprecherwahl ist schon längst vorüber. Ram, Laura und Berkay sind schon eine Weile im Amt. Kürzlich führten wir mit ihnen ein kleines Interview, um sie ein wenig besser kennen zu lernen. Klick
Hallo Ram, hat das Leben als Schülersprecher auch Einfluss auf dein Privates?
Eigentlich nicht, ich werde nur ab und zu angesprochen, da ich nun Schülersprecher bin.
Was machst du in deiner Freizeit?
Meistens bin ich mit Freunden unterwegs, abends bin ich im Fitnessstudio.
Was waren deine peinlichsten Momente in der Schule?
Ich bin einmal im Schülercafé vor allen ausgerutscht.
Was nimmst du dir als Schülersprecher vor und was würdest du gerne anders machen?
Ich setze mich ein für ein chilliges Schulleben und möchte das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern weiter verbessern.
Und nun kommen wir zu dir Berkay, ich hoffe dir geht es gut?
Mir geht es gut, danke!
Hast du in der Schule oder im privaten bestimmte Ziele?
Ich möchte meinen Abschluss erfolgreich bestehen.
Sind deine Noten besser oder schlechter geworden?
Meine Noten wurden besser, als im letzten Jahr, aber das hatte nichts damit zu tun, dass ich Schülersprecher geworden bin.
Was unternimmst du gerne am Wochenende?
Mit Freunden Ps4 zocken.
Was sind deine privaten Ziele?
Eine anständige Arbeit, und gutes Geld verdienen.
Laura ist zehn und wurde gleich im ersten Jahr zur Schülersprecherin gewählt. Hallo Laura! Als Schülersprecher übernimmt man eine große Verantwortung. Wirst du auch außerhalb der Schule nach Problemen gefragt?
Nein, eher nicht.
Hast du neue Freunde gewonnen oder auch welche verloren?
Ich habe viele Freunde dazugewonnen.
Wer ist dein Vorbild?
Ich habe kein richtiges Vorbild?
Wie fühlt man sich als Schülersprecherin?
Eigentlich ganz normal, wie jeder anderer Schüler.
Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Freude bei eurer Arbeit!
Noah