· 

Eine besondere Lesung

So begingen W.i.R. den Internationalen Tag gegen Rassismus. Klick
Das Projektfach Schule ohne Rassismus veranstaltete mit der 9 b zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus eine Lesung von drei vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchteten-Mädchen und einem geflüchteten Jungen: Aya, Miriam, Alaa und Shehab.
Außerdem waren noch weitere Gäste anwesend, nämlich die Bildungsreferentin Frau Steinert Neuwirth, die CSU- Kreisvorsitzende Frau Wunderlich, Getachew Hailemariam (Amnesty International), Till Fichtner (Antidiskriminierungsbeauftragter der Stadt Erlangen), Schulleiter Herr Wölfel. Pascal aus der 10 e begleitete die Veranstaltung mit seiner Gitarre und Gesang.
Die Jugendlichen lasen ihre selbstverfassten Texte über ihre Flucht und die Lage in ihrer Heimat Syrien vor. Sie erzählten außerdem die Unterschiede zwischen der Lage in Syrien und Deutschland. Nach der Lesung konnten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 b sich mit ihnen austauschen. Herr Getachew Hailemariam (Amnesty International) stellte für die Veranstaltung eine Fotoausstellung zur Verfügung und berichtete über die Arbeit von Amnesty International.
Die Klasse und die Jugendlichen konnten sich sehr gut beim gemeinsamen Gespräch austauschen. Letztendlich war das Projekt sehr erfolgreich.
Marco und Moritz