· 

Fake!

"So ein Schwachsinn!" - "Nein, im Ernst, das hab ich bei Facebook gesehen." Kennt ihr solche Gespräche?
Manchmal ist es gar nicht so leicht, zu erkennen, ob eine Nachricht v.a. in den Sozialen Medien stimmt oder nicht. Wir haben uns für euch mit dem Thema mal etwas näher auseinandergesetzt.Klick
Fakenews sind Falschmeldungen, die vor allem in Internet gestreut werden und uns manipulieren oder täuschen wollen. Vor allem in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder anderen Plattformen dauert es nicht lange, bis man über die erste falsche Information stolpert.
Doch warum gibt es solche Nachrichten und woran kann man sie erkennen?
Die Klasse 9B organisierte mithilfe ihrer Lehrkräfte ein Projekt, das sich genau damit beschäftigte.
Zunächst einmal sah man sich mithilfe der Internetseite mimikama ein paar Beispiele solcher Fakenews an. Schnell erkannte man, welche negativen Folgen es haben kann, wenn falsche Nachrichten oder bewusst manipulierte Inhalte die Runde machen, d.h. immer wieder geteilt und (bewusst oder unbewusst) aufgegriffen werden. Manchmal geht es beim Streuen von Fakenews nur um das Erzielen von Klicks und leider werden falsche Informationen viel häufiger geteilt als wahre. Das Schlimme daran ist, dass man sich aufgrund der Algorithmen in einer Art Filterblase befindet und es die Fakten dann schwer haben, sich durchzusetzen.
Mithilfe des Onlinespiels BadNews schaute sich die Klasse dann an, wie Fakenews aussehen und mit welchen Mitteln sie arbeiten. Die wichtigsten Komponenten sind: Arbeiten mit Emotionen,Identitätsdiebstahl, Schlechtreden und Unglaubwürdigmachen der Gegenseite, Verschwörungstheorien, Trolling und bewusstes Polarisieren.
Dann wollte sich die Klasse mithilfe ihrer Erkenntnisse über Fakenews im Faktenchecken üben. Mithilfe verschiedener Methoden, wie z.B. der Google-Bilderrückwärtssuche entlarvte man den ein oder anderen Fake. Auch das Erstellen eigener Fakenews machte der Klasse besonders Spaß, denn klar ist, nur wer die Tricks kennt, wird Fakenews auch erkennen können.
Für dieses Projekt konnte schließlich auch unser BR-Coach Frau Birkenstock vom Studio Franken gewonnen werden. Sie beleuchtete aus Sicht einer Journalistin, wie Nachrichten überhaupt zustande kommen und wie man mit Fakenews umgeht. Interessant war hier, vorgeführt zu bekommen, wie verschiedene Zeitungen ein und dieselbe Meldung anders verarbeiten. Das durfte die Klasse im Anschluss auch gleich selbst ausprobieren. Mithilfe eines Podcasts wurde eine Art Pressekonferenz nachgestellt. Die Schüler sollten aus einer Rede von Merkel Schlagzeilen erstellen.
Insgesamt ist das Thema wirklich interessant und wir raten jedem, sich mal etwas genauer damit zu beschäftigen!