· 

Politik-langweilig?

Jugendliche verlieren schnell das Interesse an der Politik? Zumindest kommen Aussagen wie „Die Politik erzählt nur Schwachsinn!“ oder „Politiker lügen!“ im Allgemeinen immer öfter vor. Politikverdrossenheit ist also auch ein großes Thema unter Erwachsenen. In der Schule haben wir leider nur 1-2 Stunden GSK (Geschichte Sozialkunde) und dabei kommt Sozialkunde auch meist zu kurz, weil der Fokus auf Geschichte liegt. Die Schüler bekommen so oft nur wenig vom aktuellen Tagesgeschehen mit. Jugendliche auf Politik aufmerksam machen, könnte man mit aktuellen News, z. B. Zeitungsausschnitte lesen oder Radiobeiträge anhören.
Wir haben unsere GSK-Lehrer Herrn Bassing und Frau Schweigert zum Thema Politik als Schulfach und wie wir als Schule mit der Politikverdrossenheit umgehen können, befragt.

Klick
Wenn Sie hören, wie ein Schüler von Ihnen eine Aussage, wie „Politik ist langweilig!“ trifft, wie gehen Sie damit um?
Herr Bassing:
Ich versuche zu erklären, dass die Politik es erst ermöglicht, dass man seinen ganz normalen Alltag leben kann und dass sich eventuelle Annehmlichkeiten schnell ändern können. Zum Beispiel darf die Polizei seit Kurzem in Bayern mit den Bürgern viel mehr machen, das hat die Politik entschieden. Oder die Politik entscheidet, was die Schüler in der Schule machen dürfen. Oder die Politik bestimmter Parteien könnte das Leben unangenehmer gestalten. Zum Beispiel durch mehr Ungleichbehandlung.
Was macht die Schule gegen die Politikverdrossenheit?
Herr Bassing:
Im Geschichte-Sozialkunde-Unterricht Sonderprojekte und Exkursionen machen.
Frau Schweigert:
Ausstellungen zum Thema Asyl-Flüchtlinge, Teilnahme an Demos.
Wie können wir das Thema „Politik“ der Jugend spannender und interessanter vermitteln?
Frau Schweigert:
Man kann Lektüren lesen, die z.B. Rechtsradikalismus behandeln, oder Filme zu diesem Thema wie „Die ARIER“ zeigen, Es gibt auch tolle Workshop-Angebote vom Bezirk Mittelfanken für Schüler. Interessant ist auch der Besuch von Ausstellungen im 3.Welt-Laden oder in der Stadtbücherei. Hier gab es zum Beispiel eine Veranstaltung zum Thema Menschenrechte in der 3. Welt. Man kann aber auch eine Patenschaft für ein Waisenhaus in der 3. Welt als Schule übernehmen oder einen Weihnachtsbazar abhalten. Es gibt viele Möglichkeiten.
Rungtip 10F